Traditionelle Thai Massage

Neu!


Die traditionelle Thai Massage heißt »Nuat Phaen Boran«, das bedeutet »Massieren nach uraltem Muster«. Die Wurzeln liegen in der ayurvedischen Medizin Indiens. In Thailand ist die Massage ein fester Bestandteil der Kultur und des Alltags. Alt und jung lassen sich selbstverständlich massieren, denn es wird behandelt, bevor ein Krankheit eintritt. Die Energie wird ausgeglichen. Thai Massage wird als Prävention und zur Regeneration nach Erkrankung genutzt. Ursprünglich findet die traditionelle Thai Massage bekleidet auf einer Bodenmatte statt. Denn sie wurde aus Elementen des Yoga entwickelt, dabei finden Bewegungen und Dehnungen statt. Es gibt Energielinien, die Ähnlichkeiten mit den Meridianen aufweisen. Die traditionelle Thai Massage besteht aus verschiedenen Behandlungsmethoden:

  • Druckpunkt Massage
  • Dehnungen als passives Yoga
  • Energiearbeit
  • Gelenkmobilisationen

Es ist eine ganzheitliche Form der Behandlung. Die Massageform wurde an westliche Bedürfnisse angepasst. Heute wird auch mit Öl auf der Haut massiert. 

Ausbildung

Suchada Kramer ist ausgebildete Gesundheits- und Krankenpflegerin. Sie hat eine Ausbildung für die traditionelle Thai Massage in Bangkok absolviert. 

 

Suchada Kramer war schon in Westerkappeln tätig und kann jetzt die Patienten weiter mit der Traditionellen Thai Massage versorgen.